Kontakt
Dr. Dr. Volker Michalczik M. Sc. - Essen

Verrenkung

Kiefergelenke können sich durch kräftiges Gähnen, beim Essen oder durch äußere Krafteinwirkung verrenken. Dabei rutscht der Gelenkkopf des Kiefers aus der Gelenkpfanne heraus, eine Bewegung des Kiefers, etwa das Schließen des Mundes, ist nun nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt möglich. Der Unterkiefer ist zudem oft nach vorn verlagert.

Je eher das Kiefergelenk wieder eingerenkt wird, desto einfacher und beschwerdefreier ist die Behandlung. Bei einer länger bestehenden Verrenkung kann eine Narkose ratsam sein, um das Gelenk möglichst schmerzarm einrenken zu können.